SpinLord Sandwind

18,90 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten.
Auf Lager
Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Tempo
5.5
Effet
6
Kontrolle
10
Belagart
Noppen-innen

Spieleigenschaften in der Mitte zwischen einem Anti und einem griffigem Noppen-Innen Belag.

Dieser Belag ist vom ITTF als "Anti" klassifiziert, weil das Obergummi abgeschliffen ist. Dadurch ist der Belag matt und deutlich weniger griffig als normale Beläge.

Der SpinLord Sandwind ist aber kein gewöhnlicher Anti, sondern eher ein „normaler“ noppen-innen Belag, der extrem unanfällig gegen ankommende Rotation ist. Gleichzeitig kann der Sandwind aber selber etwas Effet erzeugen, so dass neben giftigen flachen Unterschnittbällen sogar eigene Topspins möglich sind. Dies ist trotz der wenig griffigen Oberfläche möglich, weil der Sandwind im Gegensatz zu herkömmlichen Antis sehr elastisch ist. Zudem sind sowohl das Obergummi als auch der Schwamm etwas weicher ausgelegt.

Seine geringe Geschwindigkeit macht den Sandwind zu einem Defensivbelag mit guten Temporeserven für eigene Angriffe. Dabei ist das Tempo zwar geringer als das der meisten griffigen noppen-innen Beläge, aber höher als bei Antis anderer Hersteller, die einen Dämpfungsschwamm verwenden. Der Sandwind verwendet hingegen den gleichen Schwamm wie der SpinLord Marder, also einen langsamen ''normalen'' Schwamm, bei dem die dickste Schwammstärke auch etwas schneller ist als die dünnste.

Der SpinLord Sandwind ist die Lösung für alle Spieler mit einer schwachen Rückhand, die bisher an Aufschlägen und Unterschnitt des Gegners verzweifelten. Mit dem Sandwind wird diesen Spielern die entscheidende zusätzliche Kontrolle gegeben, um mehr Spiele gewinnen zu können.

Gedacht ist dieser Belag also für Spieler unterer Spielklassen und als Alternative zu typischen „China – Antis“, wie dem Friendship 804 und dem Tuttle Prevention Arc. Er ist extrem fehlerverzeihend und lässt sich auch mit mangelhaften Schlagtechniken effektiv spielen. Darüber hinaus erschwert er auch gegnerische Angriffe; einen echten Störeffekt kann er aber nicht bieten.

Daher ist dieser Belag auch eher nicht für Spieler geeignet, die vorher lange Noppen oder sogenannte Glantis gespielt haben. Wir empfehlen diesen Belag vor allem für Umsteiger von noppen-innen Belägen, zumal er sich ohne größere Umstellung mit den gleichen Schlagtechniken spielen lässt.

Ein wichtiger Punkt ist auch die deutlich bessere Qualität des Sandwind im Vergleich zu vielen Antis anderer Hersteller. Diese liegt auf dem gleichen Niveau wie bei den anderen Belägen von SpinLord, während gerade bei einigen chinesischen Marken die Qualität der Anti Beläge deutlich zu wünschen übrig lässt.

Hinweis: Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften haben wir diesen Belag sowohl bei den "normalen" noppen-innen Belägen als auch bei den "Antis" einsortiert.

Mehr Informationen
Hersteller SpinLord
Tempo 5.5
Effet 6
Kontrolle 10
Katapulteffekt gering
Gewicht leicht
Schwammfarbe weiß
Haltbarkeit sehr gut
Made in China

The SpinLord Sandwind can be rated as a new kind of half Anti.

This rubber can be played almost like a tacky inverted rubber. It enabls very flat undercut balls and even topspins, but in addition it can deactivate with ease the spin applied by your opponent.

The speed of this rubber is very similar to that of the SpinLord Marder (it is slightly faster due to the harder top-sheet), so the Sandwind is a defensive rubber with enough speed to also play aggressive strokes. Actually the sponge of the Sandwind is even the same one as that of the Marder. That also means it is a slow sponge, but no dampening sponge. As a result the Sandwind is slightly faster in comparison with most other Anti rubbers. The top-sheet is much more elastic then you normally would expect it to be from an Anti, but the surface has been sanded to reduce the friction.

The Sandwind can´t be compared with frictionless Antis at all. Instead it should be rated as a rubber for players who are having problems with their backhand and are looking for a solution that enables them to easily return every ball.

But is this rubber also dangerous ? It is not dangerous in a sense that the balls played with this rubber will drop dead behind the net or have a totally unpredictable flight path. But besides this rubber being very controlled It is very effective because you can deactivate the incoming spin of the opponent with ease, and you can add your own spin to the ball instead.

In total the SpinLord Sandwind is ideal for weaker and average players, better players with a poor backhand and also for penholder players who play with their backhand only in emergency situations.

Slava Yurthev Copyright